Zum Hauptmenü springen

Suizid und Einsamkeit

Wir laden Sie recht herzlich zu folgendem Vortrag ein:

„Ich bin nicht für dieses Leben geschaffen“
Suizid und Einsamkeit


Häufigste Todesursache bei Menschen unter 40 Jahren in Österreich sind Unfälle. Suizid (Selbstmord) liegt an 5. oder 6. Stelle. Jemanden durch Selbstmord zu verlieren, ist viel schwerer als durch Unfall oder Krankheit, da viele Fragen offen bleiben und die Frage nach der Schuld im Raum liegt. Oft haben selbst die eigene Familie oder enge Freunde keine Ahnung von Absichten in dieser Richtung.

Wir werden über Signale sprechen, die die Gefährdeten an ihre Umwelt abgeben.

Suizid hat Nebenwirkungen. Wo liegen die Ursachen von Suizid? Was sind die Folgen für die Hinterbliebenen? Und dann auch die uralte Frage, ob Gott jemanden retten kann, der sich das Leben selbst genommen hat?

Einsamkeit kann (!) ein Faktor im Prozess hin zum Suizid sein – muss aber nicht. Einsamkeit kann besser verstanden werden, indem wir ihre Ursachen verstehen lernen. Wir werden gemeinsam Wege finden, in denen wir der Einsamkeit nicht das Ruder überlassen, sondern dagegen ankämpfen können. Die Schlüssel zur Überwindung von Einsamkeit gibt es und wir müssen nicht „den Kopf in den Sand stecken“.

Wann:
24. April 2019, 19:00

Wo:
Seminarraum des Adventhauses Innsbruck
Höttinger Gasse 12d
6020 Innsbruck

Referent:
Thomas Rolfsmeier
Seelsorger

Kosten:
Eintritt frei!

Info:
0676 833 222 37 - Thomas Rolfsmeier

Datum:
Mittwoch, 24. April 2019, 19.00-20.00 Uhr

"Ich bin nicht für das Leben geschaffen"

iCal

Anmeldung:
Zum Anmeldeformular

Veranstalter:
Standort Innsbruck