Zum Hauptmenü springen

Depression "Und wo bleibe ich?"

DEPRESSION „Und wo bleibe ich?“
Umgang mit depressiven Menschen


Es kann jeder von uns jederzeit mit Depression konfrontiert werden. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind weltweit mehr als 120 Millionen Menschen davon betroffen (17 %), also jeder Vierte bis Fünfte! Bei Frauen wird die Diagnose zwei- bis dreimal so häufig gestellt wie bei Männern.

Bereits 2 % aller Kinder unter 12 Jahren und 5 % der Jugendlichen unter 20 Jahren leiden unter Depressionen. Bei Jüngeren sind oft psychosoziale Faktoren wie Stress und Versagensängste mögliche Auslöser.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) befürchtet für die nächsten zwei Jahrzehnte eine weitere Zunahme dieses Leidens.

In diesem Vortrag werden wir uns Gedanken machen, wie ich bei mir selbst und meinen Angehörigen oder Freunden Anzeichen einer Depression erkennen kann. Wir sprechen auch darüber, wie ich mich persönlich davor schützen kann, wenn mein Angehöriger oder Freund an Depression erkrankt ist und welche Möglichkeiten ich habe, um dem erkrankten Menschen zu helfen, ohne dabei die eigenen Bedürfnisse aufzugeben.

Wann:
10. April 2019, 19:00 Uhr

 

Wo:
Seminarraum des Adventhauses Innsbruck
Höttinger Gasse 12d
6020 Innsbruck

Referentin:
Patricia Erker
dipl. psychiatrische Gesundheits- und Krankenschwester

Kosten:
Eintritt frei!

Info:
0676 833 221 598 - Patricia Erker

Datum:
Mittwoch, 10. April 2019, 19.00-20.00 Uhr

Umgang mit depressiven Menschen

iCal

Anmeldung:
Zum Anmeldeformular

Veranstalter:
Standort Innsbruck